Energiemanagementsysteme: Wer benötigt es und was ist zu beachten?

Energie ist ein bedeutender Kosten- und Erfolgsfaktor. Organisationen mit hohen Energieverbräuchen sind daher gut beraten, sich intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen. Der sinnvollste und nachhaltigste Weg ist der Betrieb eines Energiemanagementsystems (EnMS). Dabei handelt es sich um ein genormtes System mit dem Ziel eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Damit kann die Energieeffizienz dauerhaft gesteigert werden. Der Energieverbrauch, die CO2-Emissionen und die Energiekosten sinken.

Die weltweit gültige Norm für Energiemanagementsysteme ist die ISO 50001.

MEHR LESEN

Was ist zukünftig bei der Erstellung von Energieausweisen zu beachten?

Der Bundesrat hat am 03. Juli 2020 das so genannte Gebäudeenergiegesetz (GEG) gebilligt und seine Verkündigung erfolgte am 13. August 2020 im Bundesgesetzblatt. Es führt die Vorschriften des Energieeinspargesetzes (EnEG), der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) zusammen. Im Gesetzesentwurf sind einige Veränderungen im Bereich Energieausweise zu finden.
 

Energie-Pflichtaudit: Konzernstrukturen werden geprüft

Alle Unternehmen, die kein KMU sind, mussten bis zum 05.12.2015 ein Energieaudit entsprechend der EN 16247-1 durchgeführt haben bzw. alternativ ein Energie- oder Umweltmanagementsystem eingeführt haben. Derzeit prüft das BAfA auch den Status von Subfirmierungen und Konzernstrukturen. 

Mehr lesen 

Solaranlagen mieten: Welche Vorteile gibt es und worauf müssen Hausbesitzer achten?

Sonnenenergie gibt es zum Nulltarif. Doch die Photovoltaikanlage, um sie zu nutzen, hat ihren Preis. Hohe Investitionskosten haben viele private Hausbesitzer bislang davon abgehalten, ihren eigenen Solarstrom zu produzieren. Eine Alternative ist es, bei spezialisierten Anbietern eine Solaranlage zu mieten. Dadurch wird kein hoher Geldbetrag auf einen Schlag fällig und man muss sich um wenig kümmern. Lesen Sie hier, wie das Ganze abläuft, welche Vorteile es bringt und worauf Sie Mietangebote abklopfen sollten.

Mehr lesen

Umweltfreundlich und kostengünstig heizen - so funktioniert es

Warm soll es sein, aber möglichst ohne den Klimawandel weiter anzuheizen? Zum Glück gibt es heute überzeugende Alternativen zu Öl- und Gasheizungen. Moderne Heizsysteme punkten durch eine verbesserte CO2-Bilanz sowie eine hohe Energieeffizienz – und helfen so auch Heizkosten zu sparen.

Mehr lesen