Energie Sparzentrale GmbH

In Dank und Anerkennung zum 10-jährigen Jubiläum im LUH Labor für Umwelthygiene Dr. Harald Bürger

Knapp 10% ihrer Jahresstromkosten entfallen auf die Beleuchtung. Durch Ersatz konventioneller Glühlampen durch Energiesparlampen und LED können Sie ~90 €/Jahr sparen.

Energieffizienzklasse

Auch bei Haushaltsleuchten gibt es Energieffizienzklassen. Außerdem werden die Helligkeit (Lumen) und die Lebensdauer (h) angegeben.

Zusätzliche Angaben bei Energiesparlampen

Lichtfarbe (Farbtemperatur) sagt, ob es „warmes“ oder „kaltes“ Licht ist (Empfehlung Wohnbereich 2700 K, Arbeitsbereiche 4000K).

Zahl der Schaltzyklen bis zum Ausfall sagt, wie oft Sie diese Lampe ein- und ausschalten können, bis sie defekt ist. Diese Angabe ist wichtig für Bereiche, wo der Lichtschalter häufig betätigt wird.

Anlaufzeit sagt Ihnen die Zeitspanne zwischen Einschalten und voller Helligkeit, kleine Zeiten sind besser.

Umgebungstemperatur sagt Ihnen, ob sie diese Lampen auch im Außenbereich verwenden können.

zurück

Energiespartipp

Strom sparen mit der richtigen Beleuchtung

Bis zu 80 % Ihres Stromverbrauchs können Sie einsparen, zumindest bei der Beleuchtung.

weiterlesen


Tipp

Die höheren Anschaffungskosten werden durch die höhere Lebensdauer ausgeglichen, d.h. bei 15.000 Stunden benötigen Sie ungefähr 15 Glühlampen, aber nur eine Energiespar- oder LED-Lampe.


Tipp

Nehmen Sie immer eine kaputte Glühlampe zum Anlass eine Energiesparlampe oder LED einzusetzen. Nutzen Sie die Hinweise um die richtige Lampe für den richtigen Zweck zu finden.


Abschied von der Glühlampe

Nach EU-Recht sind Glühlampen in folgenden Zeitabständen verboten:

1.9.2009
alle matten Glüh- und Halogenlampen
alle Glühlampen ab 100W

1.9.2010
alle Glühlampen ab 75W

und in der Zukunft:
1.9.2011 alle Glühlampen ab 60W
1.9.2012 alle Glühlampen ab 25W
1.9.2016 alle Halogenlampen ab Klasse C